Initiative Lebenstiere e. V.                           


             

8. Dezember

⭐⭐⭐

Da sah sie einen kleinen Kater, der ihr um die Beine strich. Zuhause beim Bauersmann gab es auch Katzen im Stall, erinnerte sie sich. Der getigerte Kater sah sie mit seinen grünen Augen an und sie beschloss, ihm zu folgen. Tatsächlich führte er sie hinaus aus dem Wald über die Felder. Da sah das Rindchen eine kleine Hütte auf einer großen Weide. Der Kater sprang über den Zaun und Schneewaltraud tat es ihm nach. Der Kater sprang davon und sie sah sich um.

Auf der Weide wuchsen herrliche Kräuter und Schneewaltraud kostete davon. Sie entdeckte eine Raufe, die zwar klein, jedoch reich gedeckt war mit duftendem Heu, wovon sie gleich etwas knabberte.

Auch sieben kleine Lecksteine lagen auf der Weide von denen sie probierte. An einem kleinen Bach mit frischem Wasser, löschte sie ihren Durst. Nun war sie müde und auch neugierig und betrat die kleine Hütte. Hier lag viel Stroh und es sah sehr gemütlich aus. In einer Ecke lagen außerdem sieben leckere Möhren und sie ließ es sich nicht nehmen auch davon zu probieren. Hier lässt es sich aushalten, dachte sie, als sie müde und zufrieden ins Stroh sank.

⭐⭐⭐

Was denkt Ihr, wer dort wohnt?

➡ Am 9. Dezember geht es weiter