Initiative Lebenstiere e. V.                           


             

2. Dezember

Schneewaltraud - ein Adventsmärchen Teil 2

Bald darauf bekam die Lieblingskuh des Bauersmanns ein Töchterlein, das hatte ein Fell, so weiß wie Schnee, eine Nase so rosig wie die Wangen der verstorbenen Bauersfrau, mit Augen so dunkel und schwarz wie Ebenholz und so nannte es der Bauersmann "Schneewaltraud."

Und wie das Rind geboren war, starb die alte Kuh und das Kalb verlor damit seine liebe Mutter. Doch der Bauersmann nahm sich seiner an, erinnerte es ihn doch so sehr an seine geliebte Waltraud und an seine Lieblingskuh. Gemeinsam halfen sie sich über die Trauer hinweg. Schneewaltraud wurde ein kräftiges Kalb und liebte es durch den Schnee zu tollen, so dass das Zusehen schon eine reine Freude war und dem Bauersmann immer wieder ein Lächeln ins Gesicht zauberte.